Startseite
    Cyber War
    Fluffy-Fall Fanfiction
    Eure Geschichten mit mir
    Alternative Enden
    Meiner Meinung nach gute YouTuber
    Coole Filme
    Interessante Bücher
    Ohrwürmer
    Mein Leben
  Über...
  Archiv
  Genres, die ich gerne höre
  Geschichten schreiben mit mir
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Freunde
    nutzername.vergeben
    novastar03
    livingforloving
   
    apple---pie

    wideworld
    - mehr Freunde


Links
  Rezo
  Zeo
  Yosh Tard
  Firegoden
  Applepie
  Mein YouTube Kanal
  Seoigg-kleine Aushilfe für Blogger
  Bloggen24.com


Letztes Feedback




https://myblog.de/spectex

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Cyber War-Teil 3 (Man sollte die ersten Teile kennen)

Mehr sollte ich nicht wissen. Was sollte das heißen?
Ich hielt meine Instruktionen in den Händen, die ich eingehend studierte.
Jede Seite blätterte ich grob um, denn ich war einfach genervt.
Seit Jahren arbeitete ich schon für diesen Obermacker, der immer nur in 
seinem Büro saß und seinen Sessel wärmte, während ich Aufträge erledigte,
bei denen ich immer Knast oder mein Leben riskierte.
Inbrünstig atmete ich die salzige vom Meer durchzogene Luft ein.
Ich stand auf einem der Stege, über den einige Leute
in den Kutter einstiegen, aus dem ich kam.
Das Outfit, das ich anhatte, juckte und ich fühlte mich unwohl darin.
Ich war als Polizist unterwegs, mit dunkel getönter Brille
und gestutztem Dreitagebart.
Zum Glück musste ich nicht lange so herumlaufen.
Direkt am Ende des Stegs prangten die rot weißen Farben des 
Absperrbandes und flatterten im Wind.
Ich hechtete dem begrenzten Ort entgegen, als plötzlich
eine Frau mit den Armen in die Hüften gestützt.
-Hallo?-, meinte ich fragend. Ihr Auftreten wirkte beunruhigend.
-Das heißt guten Morgen Inspektor, widmen sie ihren Kollegen
etwas mehr Respekt-, meinte sie kühl. Aus ihrem Portemonnaie
holte sie einen Polizeiausweis. Dora Fortman.
Obwohl es unnötig schien, hielt ich ihr meinen gut gefälschten
Ausweis entgegen und packte ihn anschließend wieder zurück.
-Na, wollen sie die ganze Zeit Löcher in die Luft starren, oder kommen
sie mit rüber zum Tatort?-
Wortlos schritt ich ihr hinterher, denn sie lief ebenso
einfach weiter.
Kurz darauf standen wir vor dem Tatort, wo ich kaputte Flaschen,
Messer und Uhren vorfand.
Sah ganz nach einer eskalierten Alkoholparty aus.
-Wir haben den Ort erst seit ein paar Minuten gesperrt. Wir hatten Anweisung
auf sie zu warten, da sie bei dieser Ermittlung der erfahrenste Polizist sind.
Danke Boss, wie sollte ich mich aus dieser Nummer nur rausreden.
Ich hob das Sperrband an und stieg drunter durch.
Zwischen Fischerkisten und Wertsachen wie Schlüsseln, E-Zigaretten
und ein paar ehemaligen Handys lagen rostige Stumpfe Metallstücke.
-Haben sie die Kisten schon durchsucht?-,fragte ich Dora,
die mir gefolgt war.
Kaum hatte sie den Kopf geschüttelt, machte ich mich ans
Durchsuchen der Kisten.
Von innen rochen sie nach faulem Fisch und ein wenig Alkohol
schwang mit.
Endlich fand ich einen Mann, doch keinen Mann wie man ihn
auf der Straße trifft. Alleine der Umstand, dass der Mann in einer Kiste lag,
zeigte schon einiges. Der Mann war tot.
Etwas Blut quoll aus seinem Mund, doch seine Haut war noch straff
und man merkte, dass sein Mord nicht lange her sein konnte.
Wieso Mord? Eine Schnittwunde zog sich über seinen Arm.
-Wer hat ihnen diesen Ort mitgeteilt und wieso?-,fragte ich, nachdem ich
meinen Kopf  aus der Kiste geholt hatte.
-Anonymer Anruf. Einer der Jungs, der diese Party veranstaltet hat,
ist gestorben und ins Meer gefallen. Daraufhin sind wir gekommen.
Den Verstorbenen haben wir geborgen. Sie können ihn sehen,
wenn sie wollen.
-Nein, das wird nicht nötig sein, aber ich fürchte er wird
bald einen Nachbarn bekommen-, sagte ich und öffnete den Deckel.
Es dauerte nicht lange, bis der kleine Mann abtransportiert wurde.
Doch als er in den Leichenwagen gehieft wurde, der angefahren war,
sah ich etwas, das aus seiner Hosentasche lugte.
Scheiße!

Anmerkung: Ich hoffe euch hat der dritte Teil gefallen.
Wollt ihr mehr lesen? Ich freue mich über Kritik, Ideen
und Anregungen.
Bis dann.
3.3.18 19:09
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung